Dein ganz persönliches Visionboard!

Wie planst du dein 2022 oder auch deine Zukunft?

Planst du oder lässt du dich einplanen? Hast du Ziele, Wünsche und Lebensträume? Oder lässt du dich durchs Leben gleiten? Vielleicht wirst du zur Zeit gelebt? Hier habe ich für dich zum Jahreswechsel (du kannst es natürlich auch jederzeit neu beginnen) ein schönes Planungstool, mit dem du dir deine Zukunft visualisieren und dir deine Ziele und Lebensträume sichtbar machen kannst:

Dein ganz persönliches Visionboard!

Ein Vision Board ist ein kraftvolles Tool, dass dir dabei hilft, deine Ziele (privat wie beruflich) zu erreichen, und zwar mittels Visualisierung und Manifestation. Es ist eine kreative Collage aus Bildern, Zeichnungen und Worten, die deine innigsten Wünsche und Visionen sichtbar macht!

Du bist dir nicht ganz sicher, ob ein Visionboard etwas für dich ist?

Hier sind drei Punkte, die für Dein Visionboard sprechen:

Du lernst fokussierter zu leben:

Kennst du das Gefühl, dass ein Jahr nach dem anderen vergeht und du nicht wirklich das Gefühl hast, etwas erreicht zu haben? Dann kann ich dir ein Vision Board nur wärmstens empfehlen. Du wirst sehen, du fängst an, zielorientierter zu leben! Zudem gibt es dir ein motivierendes Gefühl, wenn du ein von dir definiertes Ziel erreicht hast.

Leichter leben:

Mitunter kann dein Vision Board auch als Entscheidungshilfe fungieren.
Du wirst schneller abwägen können, was für dich wichtiger ist!

Aktiver leben:

Indem du fokussierter und leichter lebst, lebst du auch aktiver! Du hast ein klares Ziel vor Augen und wirst permanent daran arbeiten. Mehr Power für dich!

Wie erstelle ich mein ganz eigenes Visionboard?

Auf geht`s! Hier geht es an die Umsetzung deiner eigenen Zielcollage. Ich erkläre dir jetzt Step by Step die Vorgehensweise! Die Vorbereitung: Deine Träume in Lebensbereiche und Zeitspannen einteilen!

Ich empfehle, dass du dir dein Vision Board in 10 Lebensbereiche unterteilst.

  • Beruf
  • Geld & Finanzen
  • Kreativität & Freizeit
  • Urlaub
  • Familie
  • Mein Umfeld
  • Liebe & Partnerschaft
  • Gesellschaftliche Tätigkeiten
  • Sinn & Spiritualität
  • Fitness und Gesundheit

Wenn du deine Wünsche und Ziele in Lebensbereiche unterteilst, fällt dir das Strukturieren und Priorisieren leichter.

Damit die Umsetzung etwas realer wird, empfehle ich dir, die einzelnen Ziele in den Lebensbereichen unbedingt auch in Zeitspannen zu unterteilen.

Damit wird dir deutlich, welche Umsetzungen du kurzfristig, mittelfristig und langfristig erreichen möchtest.

Meine Tipps für die Zeitspannen:

  • 1 Jahres – Umsetzungen
  • 3 – 5 Jahres – Umsetzungen
  • 10 – 20 Jahres Umsetzungen

Deine ganz eigenen Ziele definieren!

Nun geht es an das eigene Brainstorming.

Welche Ziele und Wünsche hast du für die nächsten Jahre? Träume groß!
Überlege dir, welche Projekte, Träume oder Erlebnisse dir deinem Lebensziel etwas näher bringen!

Nimm dir genug Zeit. Es muss nicht alles an einem Tag fertig werden. Wenn du erst einmal anfängst, darüber nachzudenken, kommen dir immer mehr Gedanken und Ideen dazu. Du kannst es gar nicht mehr aufhalten!

Aber das Anfangen ist das Wichtigste!
Programmier deinen Geist auf „Go“!

Stell Dir selbst Fragen zur Ideenfindung. Vielleicht diese:

  • Was möchte ich hin in meinem Leben?
  • Was möchte ich unbedingt erreichen?
  • Gibt es Fertigkeiten oder Ziele, die ich schon erreicht habe, aber noch weiter ausbauen könnte?
  • Mag ich eine bestimmte Reise machen?
  • Was ist mir im Leben wichtig?
  • Wer ist mir in meinem Leben wichtig?
  • Wie wichtig ist mir Geld?
  • Möchte ich mich mehr für die Gesellschaft einsetzen?
  • Was macht mir Spaß?
  • Verbringe ich genug Zeit mit der Familie und den Freunden?

Definiere deine Ziele so genau wie möglich!

Auch die Zeitspanne sollte genau deinen Wünschen entsprechen. Hab große Ziele, aber du musst sie auch erreichen können! Und bei mehreren Zielen: Setze Prioritäen!

Beschaffe dir die passenden Bilder oder Fotos zu deinem Vision Board!

Damit sich deine Träume in deinem Unterbewusstsein manifestieren, helfen visuelle Darstellungen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass dein Gehirn Bilder besser verarbeiten kann als Texte! Zur Umsetzung deiner Ziele benötigst du unbedingt Bilder, Illustrationen, Fotos oder Videos. Suche dir Bilder in Zeitschriften, Magazinen oder im Internet, die deine Visionen optisch unterstützen. Noch besser: Du wirst auch bei deinen Bildern selbst kreativ! Online ist Pinterest eine gute Plattform zur Findung: Pinterest eignet sich zum Beispiel sehr gut, wenn du deine Bilder gleich in Bereiche unterteilen möchtest. Hier kannst du dort deine eigenen Pinnwände erstellen und deine Bilder gleich thematisch eingliedern.

Schlagwörter und Zitate!

Mutige Zitate, Affirmationen und Schlagwörter sind ebenfalls eine gute Idee, um deine eigenen Ziele zu manifestieren und zu visualisieren.

Überlege dir, ob du bestimmte Vorbilder und Mentoren hast und bring sie für dich passend ein!

Das Vision Board erstellen!

Nun geht es an die Umsetzung.

Du hast nun zwei Möglichkeiten:

Du kannst dein Motivations-Board sowohl analog als auch digital erstellen.

Analog:

Drucke dir alle Bilder, Fotos, Ilustrationen usw. aus und klebe Sie alle auf einen geeigneten Untergrund.
(Plakat, Holzbrett, oder Pinnwand)

Digital:

Hier gilt es all deine Inspiration zusammenzubringen. Es gibt viele Tools, mit denen du dir ein digitales Vision Board erstellen kannst.
Hier einige Empfehlungen: Infogram, Piktochart, Visme, Venngage, Easelly, Canva.

Selbstverständlich kannst du auch eine Kombination von beiden erstellen!


Du kannst eine Collage für dich Zuhause aufstellen und zum Beispiel abfotografieren und als Foto oder Bildschirmhintergrund auch unterwegs dabeihaben.

Das Vision Board aufhängen und immer vor Augen haben!

Wenn du nun dein fertiges Vision Board vor dir hast, ist es Zeit, das Board an einem passenden Platz aufzuhängen. Es sollte ein Ort sein, an dem du das Vision Board täglich vor Augen hast, sodass du ständig daran erinnert wirst, was du erreichen möchtest. So kommt es nicht dazu, dass du aufgrund von zu viel Stress dene Ziele aus den Augen verlierst. Analoge Boards kannst du zum Beispiel über den Schreibtisch hängen oder auch in das Schlafzimmer. Ein digitales Vision Board bietet sich gut als Hintergrund auf deinem Laptop, Ipad oder Handy an.

Fertig!

Endlich ist dein Vision Board fertig!

Ich wünsche dir jetzt viel Erfolg beim Erreichen und Umsetzen deiner Ziele! 

Fang an! Jetzt!

Und bleib dran…

Gern kannst du mir deine Gedanken zu diesem Artikel schreiben!

Vielleicht auch schon deine ersten Erfolge!

Ich sage „Moin“ und „Tschüß“ aus Bad Pyrmont.
Michael

…und vergiss nicht: DEINE ZEIT IST JETZT !

#deppecoaching #coachingpyrmont #coachinglangeoog #coachinghameln #hypnosecoaching #systemischesCoaching #langeoog #hameln #weserbergland #hamelnpyrmont #deppe #lifecoach #positivegedanken #mindset #hypnose #lifecoaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert